Immer die Moderatorin, nie die Braut ;)

Muss man wirklich ganz offiziell "Ja" sagen, um in glücklicher Zweisamkeit zusammenzuleben? Ich persönlich sage "Nein". Eine Hochzeit ist ein schöner Anlass, keine Frage. Ich ziehe auch gerne schöne Kleider an, aber unterschreiben würde ich auch weiterhin eher eine Auftragsbestätigung für einen Moderationsauftrag als eine Heiratsurkunde. Auch wenn ich zugeben muss, dass die "Hochzeit & mehr" in Perg/OÖ sogar bei mir das eine oder andere romantische Gefühl ausgelöst hat...

Es ist der Suchfunktion auf Facebook zu verdanken, dass mich Eva-Maria Traxl aus Perg gefunden hat. Die selbstständige Nageldesignerin aus OÖ hat sich vor wenigen Monaten dazu entschlossen eine Hochzeitsmesse zu organisieren. Mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Leidenschaft hat sie es geschafft eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, an der sich so mancher Event-Profi noch eine Scheibe abschneiden könnte. Was noch gefehlt hat: Eine Moderatorin!

"Kamast du a noch Perg?", fragte sie mich am Telefon. "Selbstverständlich!", antwortete ich. Ich komme immer gerne dahin, wo ich von großartigen Menschen umgeben bin, die mich einladen, Teil ihrer Welt, in diesem Fall: der oberösterreichischen Hochzeitswelt, zu werden.

Am Tag vor der großen Premiere treffe ich in Perg ein und werde mit offenen Armen von Eva empfangen. Ich beziehe ein wunderschönes Hotelzimmer und dann geht es auch schon direkt in den Karlingberger Hof, eine idyllische Location, umgeben von glücklichen Schweinen auf der einen und - vermutlich ebenfalls glücklichen - Straussen auf der anderen Seite. Im großen Saal herrscht reges Treiben. Die Aussteller sind damit beschäftigt ihre Stände perfekt für den morgigen Tag in Szene zu setzen.

Draußen fährt ein Rolls Royce vor und drinnen werden die ersten Luftballons in Herzform aufgeblasen, als ich von Eva überall vorgestellt werde. "Und das sind Anna und Anna von Bogart. Sie werden dich für die Moderation einkleiden." Meine Augen beginnen zu leuchten. ENDLICH muss ich mir keine Gedanken über ein passendes Outfit machen. ENDLICH kümmern sich Experten um die Frage aller Fragen (gleich nach "Willst du mich heiraten?"): "Was soll ich anziehen?" :)

 Anna Seyr und Anna Irrendorfer von Bogart

Anna Seyr und Anna Irrendorfer von Bogart

Anna und ich fahren hinunter in den Ort. Downtown Perg parken wir direkt vor der geschlossenen Boutique. Ich traue meinen Augen nicht. Anna sperrt doch tatsächlich extra für mich das Geschäft auf. Das Licht geht an und da bin ich, mitten in einem wahr gewordenen Mädchentraum. "Ich bringe dir jetzt mal die Kleider aus der Kollektion für 2017, da schauen wir dann, was dir gefällt." Hätte ich jemals Zweifel an meiner Berufswahl gehabt, wären sie spätestens jetzt verflogen gewesen. Ich ziehe mich in die Umkleidekabine zurück und probiere ein Kleid nach dem anderen an. Grün, Lila, Rot - alles dabei. Die Wahl fällt schließlich auf ein (fast) rückenfreies korallefarbenes Kleid, das mich in Sachen Schuhe und BH vor beinahe unlösbare Probleme gestellt hätte. Allerdings nichts, was Schuhmode Alfred und Palmers nicht hätten lösen können!

"So, dann brauchen wir jetzt noch ein Dirndl!", sagte Anna und ich folgte ihr in das Bogart Landhaus, die Trachtenboutique von Bogart, nur ein paar Meter weiter. Umgeben von den schönsten Dirndln, die ich mir vorstellen kann, beschleicht mich langsam das Gefühl, dass sich so ultimative Glückseligkeit anfühlen muss. Ich probiere insgesamt zwei Dirndlkleider und beim Blick in den Spiegel ist sofort klar: DAS ist es!

 Frisörmeisterin Nicole Sallinger

Frisörmeisterin Nicole Sallinger

Vom Fitting geht es weiter zur Generalprobe in den Karlingberger Hof. Auf der Bühne sollte der perfekte Hochzeitstag nachgestellt werden, vom Styling der Braut über die Zeremonie bis zu den Feierlichkeiten und der Hochzeitsreise. Kommentiert von: Mir. Meine Aufgabe war es also, die einzelnen Aussteller durch charmante Kurztexte vorzustellen und das Geschehen auf der Bühne durch die romantischste Variante von Storytelling zu untermalen, die meine Texter-Skills hergeben. Was soll ich sagen? Die Generalprobe war ein Chaos. Und das ist - wie jeder weiß - die beste Voraussetzung für eine gelungene Premiere!

Der Sonntag entwickelt sich schließlich bereits am Vormittag zu einem vollen Erfolg. Sofort als ich ein Mikrofon in die Hand bekomme, beginne ich zu moderieren, während Frisörmeisterin Nicole noch an der Optimierung meines Haupthaars arbeitet.

 Traum-Location: Karlingberger Hof

Traum-Location: Karlingberger Hof

Der erste Durchgang der Aufführung geht perfekt über die Bühne. Profisängerin Sabrina Schön von The Savers sorgt mit ihrer Version von "Hallelujah" für ultimative Gänsehautmomente. Ich verliere mich fast in einem Tagtraum, der mit einem prachtvollen Hochzeitskleid und einer mindestens 5stöckigen Torte zu tun hat. Aber nur fast ;) 

Zwischendurch teile ich mir die Bühne mit The Kilts, die dem Perger Publikum so richtig einheizen. Die Stimmung ist auf dem Höhepunkt, als die letzte Bühnenaufführung beginnt. Ich bekomme in "meinem" Dirndl zwar kaum Luft, aber das ist egal, denn es ist so wunderschön, dass ich es am liebsten behalten möchte. 

Zu guter letzt bedanken sich die Veranstalter bei allen Beteiligten für die großartige Veranstaltung und alle hoffen, dass dieser Erfolg nächstes Jahr wiederholt werden kann. Immerhin 1.000 Besucher haben wir an diesem Sonntag im Karlingberger Hof begrüßt. Ich würde mich freuen auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Und wer weiß, vielleicht komme ich ja irgendwann doch noch auf den Geschmack. Die richtigen Connections für den perfekten Hochzeitstag habe ich ja jetzt bereits ;)